Jahr2013

Die „La Boheme“, ein Plattbodenschiff, war 2013 Unterkunft, Fortbewegungsmittel und Erlebnisort des 5. Transplant-Kids Camp. 19 Kinder aus dem ganzen Bundesgebiet haben daran teilgenommen, darunter auch welche mit PEG Sonde. Wir haben die Freizeit auf 7 Tage verlängert und haben so deutlich mehr Zeit unser Anliegen, den Umgang mit dem transplantierten Organ, an das „Kind“ zu bringen.

 

 

 Jahr2012

Unsere Aktivitäten haben wir mit der Gründung des Transplant-Kids e.V. in eine „ordentliche Form“ überführt.

Relativ kurzfristig haben wir das Transplant-Kids Camp 2012 planen müssen, weil die Finanzierung nicht sichergestellt war. Mit den Erfahrungen aus den letzten Jahren, haben wir dies jedoch auch stemmen können. Viele neue Gesichter, spannende Erfahrungen haben die Betreuer und Organisatoren für den Stress auf den letzten Metern entschädigt. Es waren wieder tolle Tage.

 Jahr2011

13 Kinder waren zu Pfingsten 2011 in Klink / Müritz unsere Gäste. Zum ersten Mal waren alle Organe vertreten: Niere, Leber, Herz und Luge. Untergebracht waren wir in kleinen Ferienhäusern an der Müritz. Für die teilnehmenden Kinder hatten wir sowohl im erlebnispädagogischen Bereich, als auch im Bereich der Workshops spannende Sachen vorbereitet. Die Müritz und ihre Umgebung bietet abwechslungsreiche Möglichkeiten für Aktivitäten mit den Kindern.

 Jahr2010

Rückmeldungen der Eltern und betreuenden Ärzte haben dazu geführt, dass wir unsere erlebnispädagogische Freizeit um altersgerechte Workshops zu den Themen Compliance, Ernährung und Stressbewältigung erweitert haben. 10 Kinder waren über Pfingsten 2010 zu Gast, darunter auch ein Geschwisterkind. Die Workshops waren ein voller Erfolg, fachmännisch durch Kräfte der Müritz-Klinik durchgeführt. Zu Gast waren wir in der Jugendherberge Waren an der Müritz.

  Jahr2009                                

2008 haben wir die Idee entwickelt und 2009 zum ersten Mal transplantierte Kinder zu uns eingeladen. 5 Kinder - eins sogar aus Freiburg– haben sich über Pfingsten 2009 in Bienenbüttel, dem heutigen Sitz des Vereins getroffen. Mit viel Engagement und Unterstützung lokaler Firmen haben wir die drei Tage gestaltet und viel Spaß gehabt. Der große Zuspruch und die positive Resonanz haben uns gleich für das nächste Jahr eine ähnliche Veranstaltung planen lassen.